My Manic and Lory: Das Gleichgewicht der Kräne und die Grundlagen des Lebens

Habt ihr gewusst, dass Kräne sich mit dem Wind bewegen? Ist ganz logisch, sonst würden sie bei einem Sturm direkt umkippen und einen Haufen Schaden anrichten.

Ist es nicht auch so im Leben? Permanent das Gleichgewicht halten? Den guten Mittelweg finden und das ständig. Man darf sich selbst nicht vergessen, die anderen aber auch nicht. Man soll etwas im Haushalt tun, sein Leben aber nicht davon bestimmen lassen.
Und dann ist da noch alles was man tun MUSS. Aber MUSS man das wirklich? Manchmal wünsche ich mir einfach ganz nah bei der Natur zu sein und mich auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu beschränken: Essen, Schlafen und das Überleben. Aber ist das einfacher?

In unserem heutigen Alltag bestimmen nicht nur die drei Grundlegenden Dinge unser Leben. Wir sorgen uns meist nicht darum ob wir etwas zu Essen, einen Schlafplatz und etwas zum Anziehen haben.

Wir sorgen uns darum ob das Auto noch funktioniert oder wieder zur Inspektion muss. Wir sorgen uns darum, dass unser Fernseher nicht gross genug ist und das Model eigentlich schon recht veraltet. Wir sorgen uns darum, das wir Pferdefleisch in unserer Lasagne haben. Wir sorgen uns darum die neuste Mode zu tragen. Wir sorgen uns um die Einrichtung der Wohnung, um unsere letzte Statusmeldung bei Facebook und noch so viel mehr…

Da Frage ich mich ob ich 100 Sorgen nicht lieber gegen 3 eintausche. Ist es das Wert?

Lory

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s