My Manic and Lory: Die grüne Revolution

Das klassische Filmszenario: Es gibt den einen „bösen“ dunklen Menschen der die ganze Welt beherrschen will. Durch Lügen und Intrigen gewinnt der böse Mensch die übermacht und zerstört fast alles Gute. Die Erde wird grau und unfruchtbar, die Menschen leiden Hunger und Not. Ein dunkles, böses Zeitalter ist angebrochen. Es gibt nur noch einen Auserwählten, der die Welt vor dem Bösen retten kann.

Ein Filmszenario das alle kennen und das Ursprünglich aus Büchern kommt. Ein Szenario, dass aus den Geschichten stammt, den Überlieferungen, den Fabeln und Märchen. Ein wahres Szenario? Ein Szenario, dass uns zeigt, das einer alleine nicht über die ganze Welt herrschen kann.

Meiner Meinung nach geschieht dieses Szenario gerade jetzt momentan gerade auf unserer Erde. Nur das es nicht den „einen bösen Menschen“ gibt, sondern die Menschen ganz oben in der Politik und die schwerreichen Grosskonzerne. Es geht sich bei ihnen nicht darum, dass wir Menschen glücklich und in Frieden leben können, sondern darum alles zu beherrschen und zu bestimmen. Ein gutes Beispiel ist das Freihandelsabkommen. Ich sehe quasi förmlich vor mir wie eine schwarze Masse ganz Europa mit schlechtem Essen überflutet.

Wir leiden doch sowieso schon unter immer mehr Magen- und Darmbeschwerden: Glutenintoleranz, Laktoseintoleranz, Reizdarm,…meiner Meinung nach ist unser jetzt schon Genmanipuliertes Essen daran schuld. Wir Menschen greifen viel zu sehr in die Natur ein anstatt im Einklang mit ihr zu leben.

Es gibt schon viele Menschen die sich wehren und es sind Kleinigkeiten. Ich möchte alle Auffordern mitzumachen und den Grosskonzernen den Rücken zu kehren! Die geliebten fertig Produkte wie Cola und Co aus dem Ernährungsplan zu lassen. Nur wenn keiner mehr konsumiert und die Konzerne nichts mehr verdienen, können wir etwas grundlegendes in unserer Gesellschaft und auf unserer Welt verändern. Wir sind immer noch die Menschen die diese Welt bevölkern und die laut unserer Demokratie ein Mitspracherecht haben. Lasst uns laut werden, lasst uns zeigen, dass wir nicht damit einverstanden sind, was über unsere Köpfe hinweg entschieden wird! Lasst uns das „Böse“ aufhalten bevor es zu spät ist, reagiert jetzt, nicht erst wenn die Zustände fatal sind. Verschliesst die Augen nicht vor dem Eindeutigen!

Versucht euch unabhängig zu machen! Baut euer eigenes Gemüse an, macht eure eigene Limonade, kauft euch Hühner und sorgt für euer eigenes Fleisch! Seit dankbar für das Essen welches uns zur Verfügung steht und respektiert das Leben der Pflanzen, Tiere und Menschen. Wir müssen nicht mit Waffen kämpfen, es muss kein Blut vergossen werden, allein unser Handeln kann etwas verändern. Und diese Handeln schadet niemandem. Wenn wir uns selber versorgen sind wir Unabhängig!

Und manche denken jetzt: „Nicht jeder hat den Platz, nicht jeder kennt sich aus,…..“ Es gibt so viele tolle Ideen und Möglichkeiten heute, man muss sich nur Informieren und handeln. Ein Beispiel ist das „Square Gardening“. Und dann sollten die Menschen aufhören für sich selbst zu leben und wieder für die Gemeinschaft leben. Wenn einer etwas Produziert wie z.B. Gemüse und sein Nachbar ein guter Handwerker ist, wieso kann man nicht tauschen? Etwas Gemüse für handwerkliche Arbeit. Und diese Systeme existieren bereits schon vereinzelnd. Wir Menschen verlieren unsere Fähigkeiten, unsere handwerklichen Geschicke, unseren Gemeinschaftssinn.

Jeder kämpft alleine und stösst mit Ellenbogen um sich um bloss mehr zu besitzen als die anderen. Denn darauf kommt es heute an: Besitz.

Lasst uns alle ein bisschen Hippie werden und das System in Frage stellen, lasst uns das System nerven bis es nachgibt! Lasst uns für einmal früh genug reagieren und nicht abwarten bis es zu spät ist!

Wir leben auf einer wunderschönen Erde und verschandeln sie mit der Industrie, mit Macht und Geld. Stellt euch gegen den Konsum und kauft Gebrauchtwaren, es gibt genug „Gegenstände“ auf der Erde. Lebt Second-Hand. Nur wenn kein Bedarf an neuen Produkten besteht, werden keine mehr hergestellt.

Ich weiss das ist alles schwer und reisst uns aus unseren Gewohnheiten. Aber was ist wenn wirklich ein dritter Weltkrieg ausbrechen sollte? Was ist wenn eine Hungersnot kommt? Dann müssen wir unsere Gewohnheiten ablegen, jetzt können wir uns noch freiwillig entscheiden, bewusst zu leben und das „Böse“ somit abwenden. Wir würden ein Plus an Lebensqualität machen. Kein Minus! Auch wenn das viele denken!

Werdet zum Hippie 2.0 und fangt langsam an Umzudenken und nachhaltiger zu Leben. Was haltet ihr von einem Logo, das man z.B. auf seinen Blog oder seine Internetseite postet um zu zeigen, das man dafür steht und etwas dafür tut? Auch wenn es nur ein eigener Gemüsegarten ist oder der Verzicht auf z.B. Cola? Seit ihr bereit etwas zu verändern? Laut zu sein? Nicht die Augen zu verschliessen? Jeder Versuch zählt!

Ich bin ein Hippie 2.0 weil ich versuche auf Cola und Co zu verzichten und weil ich versuche regionale Produkte zu konsumieren. Mein Ziel als Hippie 2.0 ist in naher Zukunft meinen eigenen Gemüsegarten zu besitzen und mein eigenes Fleisch zu produzieren.
Warum seit ihr ein Hippie 2.0? Welches ist euer Ziel?

Und denkt dran, hochwertiges Essen stellt unseren Körper schneller zufrieden als minderwertiges Essen. Wir konsumieren weniger, da unser Körper schneller mit dem versorgt ist, was er braucht. Unserer Gesundheit geht es besser, da der Körper mit allem versorgt wird und nicht jede Menge Nahrung verarbeiten muss, die ihm im Endeffekt nicht das liefert, was er für seine Leistung braucht.

In dem Sinne: Peace and Love.
Es bedankt und verneigt sich,
Lory

Advertisements

2 Kommentare zu „My Manic and Lory: Die grüne Revolution“

  1. Guter Bericht , dem voll und ganz zustimme.Eine Sache ist nicht ganz richtig.Nicht durch Verzicht und Konsumverweigerung kann man den Konzernen nicht Paroli bieten,da muss man schon zur Globalen Arbeitsverweigerung aufrufen. Nur so ist dieses kranke System zu stürzen.Die Menschen müssten wieder ihre Produkte Regional tauschen.Ich fürchte das würden die Eliten nicht zulassen…
    Viele Grüße

    1. Hm…das wäre eine radikale Massnahme. Aber ich denke wenn sich das allgemeine denken schon ein bisschen ändert und man anfängt Tauschgeschäfte zu machen, dann ist das meiner Meinung nach schon ein grosser Schritt :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s