My Manic to boulder: Jungfräulicher Felsen

Hey How,

vor kurzem entdeckte Lebensgefährte „fast“ jungfräulichen Felsen am Strassenrand, irgendwo in der nähe eines Klettergebietes in Belgien. An einem sonnigen Tag beschlossen wir, uns diese Blöcke etwas genauer anzusehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Weiterlesen „My Manic to boulder: Jungfräulicher Felsen“

Advertisements

My Magic to travel/to climb: Varazze 2.0 & Magicwood 1.0

Wow,

unser diesjähriger Urlaub war einfach nur traumhaft. Nachdem ich sehr viel Wert, auf ein paar Tage Strand während unserer Auszeit bestanden hatte, einigten wir uns auf zwei Reiseziele.

In Varazze lässt sich das Bouldern und das typische „urlauben“ sehr gut kombinieren. Diesmal entschieden wir uns für ein Hotel, welches wir über booking.com buchten und zwar das Hotel Spot. Es lag genau an der Allstadt und nur 100 Meter vom Strand entfernt. Bis zum bekannten Bouldergebiet „Potala“ brauchten wir mit dem Auto ca. 15-20 Minuten.

Weiterlesen „My Magic to travel/to climb: Varazze 2.0 & Magicwood 1.0“

My Manic to travel, to climb: Varazze (Italien)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hey How,

Ich hatte eigentlich von mir erwartet, schon wenigstens einen Entwurf für diesen Beitrag erstellt zu haben, aber da hatte ich mich wohl geirrt. Nun ist unser Varazze Trip schon wieder sehr lange her, aber ich werde euch die essentiellen Informationen wohl noch mitteilen können.

Varazze lohnt sich in jedem Fall. Die Berge sind furchtbar schön und auch im Herbst herrscht ein angenehmes Klima. Das Meer ist auch toll, im Sommer wahrscheinlich noch besser, nur dann klappt das mit dem bouldern nicht mehr so gut. Aber man kann nicht immer alles haben. Wir sind in der ersten Novemberwoche nach Varazze gefahren. Nachteil des Zeitpunktes war, dass die Saison zu Ende war und wir es nicht ganz einfach hatten einen offenen Camping zu finden.

Weiterlesen „My Manic to travel, to climb: Varazze (Italien)“

My Manic to climb: Wettkämpfe

Hey How,

ja das Bouldern wird zu einem Hallensport mit Wettkämpfen. Ist das nun gut oder schlecht? Wir haben dieses Jahr an den Soulmoves teilgenommen bzw. an den Soulmoves in Köln und in Aachen.

Ganz persönlich, ich mag den Wettkampf in der Halle nicht besonders. Ich selbst habe nur an den Soulmoves in Köln teilgenommen und die Menschenmassen, die verchalkte Luft und der Stress die Probleme zu schaffen haben mir nicht gefallen. Aber ich denke ich bin generell kein Mensch der gerne im Sport konkuriert.

Ich finde dass das Bouldern in der Halle teilweise zu einer Art Zirkusakrobatik mutiert und nicht ansatzweise etwas mit dem Bouldern draußen in der Natur zu tun hat. Und somit verliert das Bouldern in der Halle, für mich, an Werten.

Für mich zählt beim bouldern nicht nur die Leistung. Ich mag vor allem die frische Luft, die Landschaften, die Menschen die man mitnimmt oder kennen lernt. Ich finde die Klettergemeinschaft ist überwiegend sehr freundlich und kontaktfreudig. Überall auf der Welt, egal welches Boulder- und/oder Klettergebiet man gerade besucht, man findet Gleichgesinnte und das sind für mich die wichtigen Werte beim bouldern. Es sind die Dinge, die den Sport zu einem Teil von meinem Leben machen und nicht die Platzierung bei einem Wettkampf.

Ich möchte damit nicht sagen, dass Wettkämpfe grundsätzlich schlecht sind. Es kann einen antreiben und neue Motivationen schaffen, gerade in den Wintermonaten.  Trotzdem eher nicht mein Fall. Was denkt ihr darüber?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Soulmoves – Aachen

Michael hatte viel Spaß bei den Wettkämpfen und wird wohl noch an dem einen oder anderen teilnehmen. Ich, für meinen Teil, beschränke mich dann auf das Fotografieren.

Es bedankt und verneigt sich,

Danielle

My Manic to climb, to boulder, to travel: Zillertal (AU)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hey How,

So schnell hat einen der Alltag wieder eingeholt und so schnell sind unsere 10 Tage im Zillertal auch vergangen, bevor wir wirklich angekommen waren, mussten wir schon wieder abreisen und dies tat ich definitiv mit gemischten Gefühlen.

In diesem Beitrag erzähle ich euch etwas über unseren Erfahrungen und Erlebnisse. Einen Urlaub ins Zillertal kann ich generell jedem empfehlen der viel Spaß an den Bergen, der Natur und jeglichen Outdooraktivitäten hat, ob diese nun etwas mit klettern zu tun haben oder nicht!

Weiterlesen „My Manic to climb, to boulder, to travel: Zillertal (AU)“

My Manic to be: Olympus OMD EM 10

Hey How,

Ich habe mir einen kleinen Traum erfüllt, nämlich eine Fotokamera. Lange habe ich überlegt, welches Modell es nun sein soll und welche Anforderungen die Kamera erfüllen soll.

OMD

Wenn man anfängt sich mit der Fotografie zu beschäftigen, fällt einem erstmal auf, dass viel mehr dahinter steckt, als „nur“ auf ein Knöpfchen zu drücken. Es gibt Digitalkameras, Spiegelreflexkameras, Systemkameras,…um einmal die grössten Kategorien genannt zu haben. Um den Unterschied zu erkennen und zu wissen, welche Kamera am besten zu mir passt, habe ich erstmal eine intensive Internetrecherche betrieben. Ich habe viel gelesen und vor allem viel gelernt. Zu dem habe ich in einem Forum um Hilfe und Beratung gebeten (http://www.dslr-forum.de). Es ist eine unendlich lange Diskussion daraus entstanden und am Ende war ich verwirrter als vorher. Aber ich habe noch einen Interessanten Link bekommen, für alle die einmal die Fotografie von der Pike auf lernen wollen: Klick.

Weiterlesen „My Manic to be: Olympus OMD EM 10“

My Manic the nature: Handmade Gripboards

Hey How,

Ich möchte an dieser Stelle ein bisschen Werbung für zwei Kletterkompanen machen. Die haben ein Trainingsboard aus Holz entwickelt. Wir haben selber eins zuhause hängen und sind sehr zufrieden damit! Also wenn ihr euch ein Trainingsboard zulegen wollt, kann ich euch dieses nur empfehlen!

http://www.gripboard.de

Es bedankt und verneigt sich,
Lory